- Herzlich willkommen beim Musikverein-Kurkapelle Schönwald e.V. -

 

» Kritiken - Presseberichte »

 

Jahreskonzert 2016 / Südkurier

 

Südkurier , 28.Dezember 2016, von Hans-Jürgen Kommert

Musiker zeigen Leistung 

Ehrungen gibt es bei der Kurkapelle Schönwald, Landesehrennadel für Dirigent Gerhard Feiertag.

Es ist mittlerweile gute Sitte beim Musikverein Kurkapelle Schönwald, Ehrungen während des Jahreskonzerts als würdigem Rahmen vorzunehmen. So auch in diesem Jahr. Es gab zahlreiche vereinsinterne, aber auch offizielle Ehrungen. Zunächst hatte der Leiter der Jugendkapelle, Stephan Pfaff, acht Jungmusiker-Leistungsabzeichen zu vergeben.

Aylin und Luisa Hannemann, Elisa und Franziska Maier, Nanja Steffen, Pirmin Kern, Manuel Pfaff und Marcel Zeifang hatten sich vielen Mühe unterzogen, um dieses Abzeichen zu erreichen. Für 15 Jahre aktiver Musikerlaufbahn konnten Anne Fehrenbach, Denise Hepting und Tobias Scherer (in Abwesenheit) mit der Vereinsehrennadel in Silber geehrt werden, bereits am Nikolaustag wurde Barbara Bruker-Wernet seitens der Gemeinde geehrt.

Für die Ehrungen für 25 Jahre gab es seitens des Vereins die Ehrenmitgliedschaft. Und Joachim Müller als Vertreter des Blasmusikverbands hatte für diese vier Musiker die silberne Ehrennadel des Bundes deutscher Blasmusikverbände dabei. Es waren dies Christel Pfaff, Heike Pfaff sowie Karina und Stefan Kupferer. Dann trat Bürgermeister Christian Wörpel ans Mikrofon. „Ich hatte für mich gedacht, was will denn der jetzt“, gestand der musikalische Leiter der Musiker, Gerhard Feiertag. Doch genau wegen ihm war Wörpel ans Mikro getreten. Bereits vor zehn Jahren hatte Feiertag den Wappenteller Stufe eins, die höchste Auszeichnung des Dorfes erfahren, als er seinerzeit 25 Jahre den Taktstock schwang. Wie könnte man das toppen? Natürlich nur mit der Landesehrennadel, von der so mancher Bürgermeister der Raumschaft behauptet, sie sei eigentlich höher zu bewerten als das Bundesverdienstkreuz.

„Ein Verein oder eine Institution schlägt das vor, die Gemeinde beantragt sie, wenn man Glück hat, wird sie dann erteilt“, nannte Wörpel das Prozedere. Und bei Gerhard Feiertag habe es keine Probleme gegeben.

Seit rund 43 Jahren gehört er dem Musikverein an, als Dirigent habe er die Musiker zu höchsten Leistungen geführt. Die Besucher dankten es dem Dirigenten mit minutenlangem, stehendem Applaus.

 

 

 
copyright © by www.musikverein-schoenwald.de